Personenstandsunterlagen


Das Kreisarchiv Märkisch-Oderland archiviert Personenstandsunterlagen von Standesämtern verschiedener Städte und Gemeinden des Landkreises, welche in der Regel über kein eigenes Archiv verfügen. Die nicht aufgeführten Standesämter befinden sich im jeweiligen Stadt- oder Gemeindearchiv oder vereinzelt noch beim zuständigen Standesamt. Vorwiegend durch Kriegseinwirkungen sind einzelne Personenstandsregister heute nur noch lückenhaft vorhanden.

Gemäß der Novellierung des Personenstandsgesetzes (PStG) gültig ab 1. Januar 2009 ist im § 7 PStG die Pflicht der Standesämter geregelt, die Personenstandsbücher und die Sammelakten nach den jeweiligen archivgesetzlichen Regelungen den zuständigen Archiven anzubieten nach Ablauf der festgelegten Fristen:

  • bei Geburtenregister 110 Jahre
  • bei Heiratsregister 80 Jahre
  • bei Sterberegister 30 Jahre

Die Personenstandsregister folgender Standesämter sind im Kreisarchiv vorhanden:

  • Altfriedland
  • Altlandsberg
  • Alt Tucheband (nur Sterberegister 1938-1941, 1943, 1946-1965)
  • Batzlow/Reichenow
  • Bleyen (nur Sterberegister 1945-1965)
  • Bruchmühle
  • Buckow
  • Diedersdorf
  • Dolgelin
  • Eggersdorf bei Müncheberg
  • Falkenhagen
  • Fredersdorf
  • Friedersdorf
  • Garzau
  • Genschmar
  • Gielsdorf
  • Golzow
  • Gorgast
  • Groß Neuendorf
  • Gusow
  • Ihlow
  • Jahnsfelde
  • Kienitz
  • Kietz (nur Sterberegister 1945-1965)
  • Klosterdorf/Hohenstein
  • Langsow
  • Lebus Land
  • Lebus Stadt
  • Letschin
  • Libbenichen
  • Lietzen
  • Mallnow
  • Manschnow (nur Sterberegister 1938-1943, 1945-1980)
  • Müncheberg
  • Neuhardenberg
  • Niederjesar
  • Obersdorf
  • Ortwig
  • Podelzig
  • Rathstock
  • Rehfelde
  • Reitwein
  • Sachsendorf
  • Seelow
  • Sophienthal
  • Trebnitz
  • Waldsieversdorf
  • Werbig
  • Wesendahl-Buchholz
  • Zechin

Sammelakten einzelner Standesämter:

Für einzelne Standesämter des Kreises Märkisch-Oderland sind Sammelakten im Kreisarchiv überliefert.

Hervorzuheben sind hierbei:

  • Sterbefallanzeigen des Standesamtes Strausberg (die Personenstandsregister befinden sich im Stadtarchiv Strausberg)
  • Sterbefallanzeigen des Standesamtes Seelow
  • Sterbefallanzeigen des Standesamtes Altlandsberg
  • Sterbefallanzeigen und Sammelakten zur Eheschließung des Standesamtes Bruchmühle

Hinweis: Aus konservatorischen Gründen ist die persönliche Einsichtnahme grundsätzlich nicht möglich, es werden jedoch Auskünfte aus den Personenstandsregistern und den Sammelakten erteilt bzw. Kopien angefertigt und auf Wunsch beglaubigt.