Kontakt


Sehr geehrte Damen und Herren,

hier finden Sie die Möglichkeit direkt mit der Kreisverwaltung Märkisch-Oderland in Verbindung zu treten. Bitte haben Sie Verständnis, dass über dieses Formular keine rechtserheblichen Erklärungen (Antrag stellen, Widerspruch erheben etc.) abgegeben werden können. Außerdem machen wir darauf aufmerksam, dass durch dieses elektronische Postfach bei Stellenbesetzungsverfahren keinerlei Bewerbungen, Bewerbungsunterlagen oder Zeugnisse usw. entgegengenommen werden können.

Kontakt
Text
Text
EMail
Mitteilung
Text
Ich stimme zu, dass meine Eingaben für den Zweck der Datenübertragung maschinell verarbeitet werden dürfen.
Robot-Schutz
Text
Captcha-Bild
Die mit Stern gekennzeichneten Felder erfordern eine Eingabe.

Hinweise zum elektronischen Verwaltungszugang


Bis auf Widerruf können keine E-Mails mit Anhängen in einem MS-Office-Format (doc, docn, docx, xls, xlsx) empfangen bzw. versendet werden. Senden Sie bitte E-Mail-Anhänge im rtf- oder pdf-Format.

Landkreis Märkisch-Oderland
Telefon: 
+49 (0)3346 850-0
Puschkinplatz 12

Telefax: 
+49 (0)3346 420
15306 Seelow

E-Mail: 
buero_landrat@landkreismol.de


Elektronischer Verwaltungszugang
Der Landkreis Märkisch-Oderland eröffnet zum 01.04.2015 den elektronischen Verwaltungszugang gemäß § 3a VwVfG unter folgenden Bedingungen:

1. Zugang per E-Mail in Verbindung mit einer qualifizieren elektronischen Signatur.

2. Der Landkreis stellt für E-Mails mit qualifiziert elektronisch signierten Dokumenten die folgende zentrale E-Mail-Adresse  poststelle@landkreismol.de zur Verfügung.

Wenn Sie einen Antrag stellen oder ein Verwaltungsverfahren abwickeln möchten, benutzen Sie bitte für die gesamte Verfahrenskorrespondenz die oben genannte E-Mail-Adresse. Alle anderen bekannten E-Mail-Adressen des Landkreises Märkisch-Oderland sowie personenbezogene E-Mail-Adressen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung und E-Mail-Kontaktformulare stellen keinen Zugang für die rechtsverbindliche elektronische Kommunikation mit dem Landkreis Märkisch-Oderland dar. Dies gilt auch dann, wenn Sie im Laufe einer Verfahrensabwicklung eine elektronische Nachricht aus dem persönlichen Postfach einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters der Verwaltung erhalten. Andere E-Mail-Adressen als die oben genannte und sonstige elektronische Zugänge zum Landkreises Märkisch-Oderland stehen ausschließlich für unverbindliche Anfragen und Auskünfte zur Verfügung. Das bedeutet, dass Sie über andere E-Mail-Adressen keine Anträge verbindlich stellen können oder Fristen gewahrt bleiben, wenn Sie Ihre E-Mail an eine andere Adresse als poststelle@landkreismol.de senden.

Geben Sie in Ihrer E-Mail stets Ihre postalische Adresse sowie den gewünschten Empfänger mit Fachamt, Fachdienst und, falls vorhanden, Aktenzeichen so genau wie möglich an (z. B. Landkreis Märkisch-Oderland, Straßenverkehrsamt, Herr Mustermann, Aktenzeichen 36.10.05/14). 
Enthält die E-Mail Anlagen mit qualifizierter elektronischer Signatur, weisen Sie bitte im Betreff oder Text der E-Mail darauf hin.
Mit diesen Angaben kann Ihre E-Mail schneller weitergeleitet werden.

Bitte beachten Sie für die Übermittlung Ihrer signierten Dokumente folgende technische Hinweise:

Signierte Dokumente werden ausschließlich im Format PDF inline (PDF mit integrierter qualifizierter Signatur) entgegengenommen. Jedes Dokument ist separat zu signieren.

Zertifikat / Signatur 
Der Landkreis Märkisch-Oderland akzeptiert nur Signaturen, die mit dem Zertifikat eines bei der Bundesnetzagentur akkreditierten Zertifizierungsdienstanbieters erstellt wurden. Der Landkreis Märkisch-Oderland kann zurzeit Signaturen folgender Trustcenter auf Echtheit und Gültigkeit prüfen

  • S-Trust 
  • Bundesnotarkammer,
  • DATEV eG,
  • Deutsche Post Com GmbH,
  • D-Trust,
  • TeleSec,
  • TC TrustCenter.

Jedes Dokument ist separat zu signieren.

Für die allgemeine elektronische Kommunikation  mit dem Landkreis Märkisch-Oderland gelten für die Übermittlung von elektronischen Dokumenten folgende Vorgaben: 

Dateiformate 
Möchten Sie Ihrer E-Mail Dateianhänge zur Weiterverarbeitung beifügen, beachten Sie bitte, dass derzeit vom Landkreis folgende Dateiformate problemlos verarbeitet werden können:

  • Portable Document Format (.pdf)
  • Textdateien (.rtf oder .txt) 
  • Bilddateien (.tif, .jpg, .jpeg, .bmp) 
  • zip-archivierte Dateien (.zip) 
  • CSV-Dateien (.csv).

Weitere Formate werden nur nach ausdrücklicher Zustimmung des Landkreises angenommen.

In allen Dateianhängen dürfen keine ausführbaren Codes, automatisierte Abläufe, Programmierungen (Makros) oder ein Kennwortschutz (Ausnahme - verschlüsselte .pdf-Dateien) verwendet werden. Sollten Ihre Dateianhänge nicht verarbeitet werden können, wird Ihnen dies schnellstmöglich mitgeteilt.

Dateigröße 
Die Gesamtgröße einer E-Mail inklusive aller Anhänge ist auf eine Größe von 10 Megabyte (MB) beschränkt. Größere E-Mails können technisch nicht verarbeitet werden.

Verschlüsselung 
Zur Sicherung der Vertraulichkeit können Sie in der formfreien oder formgebundenen Kommunikation auch verschlüsselte Nachrichten an uns senden. Folgendes Verschlüsselungsverfahren wird vom Landkreis Märkisch-Oderland unterstützt:

Sollten bei der Entschlüsselung Ihrer Nachrichten Schwierigkeiten auftreten, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Nähere Informationen zu elektronischen Signaturen erhalten Sie auf der Website des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (www.bsi.bund.de). Sollten Sie in einer anderen als der o. g. Form elektronisch mit dem Landkreis kommunizieren wollen, wenden Sie sich vorab an das jeweilige Fachamt des Landkreises. In diesem Falle wird eine Umsetzung dieser Kommunikation geprüft.