Keine Daten gefunden ...

Pressemitteilung 8/2021


Am Donnerstag, den 25. Februar 2021 hat das Ausschreibungsverfahren zur Konzessionsvergabe Breitbandausbau gemäß der Bundesförderrichtlinie zum Glasfaserausbau für die Stadt Strausberg begonnen.

Hierbei wurden vorab in einem Markterkundungsverfahren unterversorgte Adressen gemäß der Bundesrichtlinie ermittelt. Demnach umfasst die Ausschreibung 1.540 Adressen, wovon insbesondere 93 Unternehmen, zwölf Schulen an neun Standorten und ein Krankenhaus als unterversorgt zu berücksichtigen sind.

Ziel ist es, den unterversorgten Adressen nach dem Ausbau 1 Gigabit/s Download bzw. den Gewerbetreibenden, institutionelle Nachfrager, Schulen und andere Bildungseinrichtungen 1 Gigabit/s symmetrisch zu ermöglichen.

Seelow, 3. März 2021

backward Zurück